Drucken
Schließen
17.04.2021
Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie

Maschinenbau

Die Maschinenbauindustrie ist nach dem Straßenfahrzeugbau der zweitwichtigste Abnehmerbereich für Gusskomponenten. Der Anteil am gesamten Gussabsatz liegt bei 25 bis 30 %. Gusszulieferer für den Maschinenbau finden sich aufgrund der historisch engen Verflechtung oft in direkter Nachbarschaft der auf die industriellen Ballungszentren konzentrierten Maschinenbauunternehmen.

Gerade im Maschinenbau sind Gusskomponenten prägende Elemente der Gesamtkonstruktion von Maschinen. Die Kooperation zwischen Gießern und Maschinenbauern ist geprägt durch CAD-Datenverbund sowie FEM- und Simulationstechniken zur Gussteiloptimierung. Damit trägt die Gießerei-Industrie den gestiegenen Anforderungen an Innovationsfähigkeit und Hochtechnologieeinsatz des Maschinenbaus Rechnung.

Der fortschreitenden technischen Entwicklung und den Ansprüchen an Energieeffizienz tragen die Gießereien durch verstärkten Leichtbau sowie die Optimierung von Gusskomponenten Rechnung.

Als besonders gussintensiv sind die folgenden Maschinenbausparten einzustufen:

  • Antriebstechnik
  • Textilmaschinen
  • Näh- und Bekleidungsmaschinen
  • Gebäudearmaturen
  • Industriearmaturen
  • Gummi- und Kunststoffmaschinen
  • Holzbe- und Verarbeitungsmaschinen
  • Druckereimaschinen
  • Papierherstellungs- und Zurichtungsmaschinen,
  • Papierverarbeitungsmaschinen
  • Werkzeugmaschinen
  • Kompressoren und Vakuumpumpen
  • Baumaschinen
  • Baustoffmaschinen
  • Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen
  • Landtechnik
  • Hütten- und Walzwerkseinrichtungen
  • Gießereimaschinen

Weitere Informationen

Näheres zu Werkstoffen, Verfahren und Einsatzgebieten finden Sie auf der Website Konstruieren und Gießen (kug.bdguss.de).