Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie
Sie sind hier: Presse > Aktuelles > 

Aktuelle Nachrichten

BDG: Marktsituation „Furanharz“

Die Preise für Furanharz haben sich in den letzten Monaten sprunghaft und drastisch erhöht.

Furanharzhersteller berichten über massive Preisanstiege ihres Vorproduktes Furfurylalkohol.

Nach Recherchen des BDG liegt die Hauptursache der Preiserhöhungen in der seit März geltenden Verschärfung der Umweltstandards in der Volksrepublik China und deren rigoroser Umsetzung. Viele Produktionsstätten erfüllen dort die neuen Vorgaben nicht und mussten gewissermaßen „über Nacht“ ihre Aktivitäten einstellen. Dies führte zu einer plötzlichen und nicht vorhersehbaren Verknappung des Materials.

Produzenten von Furfurylalkohol in China sprechen von einem „nicht mehr kalkulierbaren Markt“ ihres Vorproduktes Furfural. Marktkenner geben allerdings Entwarnung hinsichtlich der Verfügbarkeit. Sie gehen davon aus, dass Furfurylalkohol weiterhin verfügbar bleiben wird, so dass die Furanharzproduktion gewährleistet ist, jedoch auf einem vielleicht auch langfristig deutlich höheren Preisniveau.

Die betroffenen Gießereien sind auf eine kontinuierliche Belieferung mit Furanharz angewiesen und haben keine Möglichkeit, durch Lieferanten- oder Materialwechsel den geforderten Preiserhöhungen ihrer Lieferanten auszuweichen.

BDG-Kontakt:
Martin Rölke
Tel.: 0211 6871-278
martin.roelke(at)bdguss.de


PDF-Download BDG-Information Furanharz - deutsch

PDF-Download BDG-Information Furanharz - englisch

 

 


Adresse

BDG - Bundesverband der
Deutschen Gießerei-Industrie


Hansaallee 203
40549 Düsseldorf

Telefon: 0211 - 6871 - 0
Telefax: 0211 - 6871 - 333
E-Mail:info(at)bdguss.de